Lernen mit YouTube

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Lernen mit digitalen Tools: YouTube

Für Jugendliche sind Webvideos anregend, um selbst kulturell aktiv zu werden.

Studie: Rat für kulturelle Bildung 2019, S. 7

Kinder und Jugendliche haben heute eine viel größere Bandbreite an Möglichkeiten Inhalte zu finden und zu lernen als noch vor 10 oder 15 Jahren. Dabei fallen auch immer wieder die Begriffe Erklärvideos und YouTube. Kinder und Jugendliche nutzen YouTube nicht nur für die Unterhaltung, sondern eben auch für schulische Zwecke. Das Lernen mit YouTube bietet viele Vorteile, aber auch Nachteile.

Laut JIM 2019 nutzen 90 Prozent der Kinder und Jugendlichen (12-19 Jahre) YouTube regelmäßig, das daher das Fernsehen als Leitmedium längst abgelöst hat. Dabei sind Musikvideos, lustige Kurzvideos und Gaming/ Let`s Play- Videos die beliebtesten Genres.

Doch auch Erklärvideos wie die von Mr. Wissen2go gehören für immer mehr Schüler*innen zum Lernen dazu. Wenn Lehrkräfte also im Unterricht zu schnell beim Erklären waren oder Schüler*innen mit ihren Gedanken wieder einmal woanders waren, holen sie sich sozusagen “Digitale Nachhilfe” über YouTube Videos. Dort gibt es eine Vielzahl an Erklärvideos zu den unterschiedlichsten Themen, meist auch mit weiterführenden Quellen zum Weiterlesen.

Ein gutes Beispiel für Erklärvideos auf YouTube

Vor- und Nachteile bei der Nutzung von YouTube Videos im Lernprozess

  • Schüler*innen können selbst gesteuert die Lerngeschwindigkeit anpassen, sie können die Videos pausieren, zurückspulen und mehrmals anschauen (Stichwort: Flipped Classroom)
  • 96% der Schüler*innen besitzen ein Smartphone, zu Hause oder in Bibliotheken gibt es WLAN und dadurch haben die meisten Schüler*innen auch Zugang zu YouTube (falls dies nicht der Fall ist, bietet die Medienetage in unserem Jugendzentrum BASE24 Lernorte an, mit ausleihbaren Geräten und WLAN).
  • Neben WhatsApp nutzen Schüler*innen immer häufiger auch YouTube Videos für ihre Hausaufgaben
  • YouTube Videos im Unterricht wirken motivierend auf Schüler*innen
  • YouTube bietet eine neue Form der kulturellen Teilhabe und können die Qualität von Bildung verbessern
  • YouTube Videos sind ständig verfügbar

Ein repräsentative Studie des Rat für kulturelle Bildung (https://www.rat-kulturelle-bildung.de) weißt auch auf von Schüler*innen genannte Vorteile hin. Für diese “…liegen die Vorteile von YouTube insbesondere in der Art und Weise, wie die Inhalte dort aufbereitet und präsentiert werden, in der ständigen Verfügbarkeit der Inhalte sowie in der Möglichkeit beliebig vieler Wiederholungen, die auch das Anhalten der Videos gewährleistet. Eine Reihe von Schülerinnen und Schülern weisen darauf hin, dass YouTube-Videos „besser/ verständlicher/ einfacher/ deutlicher/ einprägsamer“ seien als der Unterricht in der Schule. Außerdem könnten die Gleichaltrigen in den Videos besser erklären. ” (Zitat: https://www.rat-kulturelle-bildung.de/fileadmin/user_upload/pdf/Studie_YouTube_Webversion_final_2.pdf; Seite 29)

  • Schüler*innen können bei YouTube Videos, welche sie zu Hause schauen, nicht die Lehrkräfte fragen
  • der Vorteil, aber gleichermaßen der Nachteil bei YouTube ist, dass jeder alles hochladen kann, daher kommt es zu einem unübersichtlichen Angebot und für Schüler*innen ist es nicht immer leicht zu unterscheiden, ob in dem Video die Wahrheit erzählt wird oder einfach nur Quatsch (Daher ist es wichtig, den Schüler*innen Medien- und Informationskompetenz zu vermitteln!)


Daher benötigen Schüler*innen, aber auch Lehrkräfte mehr Medienkompetenz für den reflektierten Umgang mit Medien und die richtigen Recherchestrategien im Netz sowie regelmäßige Gespräche über die Themen YouTube und andere Plattformen. Dabei ist es dann auch für Schüler*innen wichtig zu verstehen wie man Quellen verifiziert, um die richtigen Inhalte zu erlernen. Eine Möglichkeit wäre, dass Lehrkräfte auch eigene Videos produzieren oder ihren Schüler*innen Empfehlungen für inhaltlich richtige Videos geben. Wie Lehrkräfte und Schüler*innen selbst eigene Videos schnell und ohne Datenschutzprobleme produzieren können wird in einem folgenden Blogbeitrag erklärt oder kontaktieren Sie uns unter medienetage@wetek.de für weiterführende Fragen.

Für Unterrichtsvideos bietet Klicksafe hierfür eine gute Linksammlung für gut gemachte Erklärvideos auf YouTube
https://www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/youtube/lernen-mit-youtube/.


Weiterführende Links:
Was ist YouTube?
https://www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/youtube/was-ist-youtube/

Mathematik mit YouTube von Daniel Jung
https://www.youtube.com/user/beckuplearning/featured

Deutsch mit YouTube
https://www.youtube.com/channel/UCzOHLoNwbebvEkn7y6x-EWA

Englisch mit YouTube
https://www.youtube.com/channel/UCTUMMgOW9UJoodX5j0mequA

YouTube Lehrinhalte
https://www.youtube.com/learning